Die 5 besten WordPress Plugins 2019


Der erste Eindruck auf einer Webseite zählt ja bekanntlich als der wichtigste überhaupt.

In diesem Blog- Beitrag zeige ich Ihnen, wie sie mit einer Hand voll Plugins sinnvolle Erweiterungen hinzufügen.

Diese 5 Plugins helfen Ihnen:

  • Ihre Webseite sicherer zu machen
  • Ihren Besuchern ein tolles Erlebnis zu bieten
  • das beste aus der Seite herauszuholen

Ich behaupte, dass zu viele Plug Ins Ihre Webseite ausbremsen. Die meisten Plug Ins sind sehr Ressourcen hungrig. Das heißt sie verlangen dem Server auch im Leerlauf viel Kraft ab. Daher ist es wichtig sich auf ein paar wenige, aber sehr nützliche Plugins zu beschränken.

Aber was ist generell bei der Plugin Auswahl zu beachten?

Plugins sollten regelmäßig auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Somit sichern Sie sich langfristig ab. Wird zum Beispiel eine neue WordPress Version herausgebracht, können Sie sich sicher sein, dass ein Update aller Plug Ins und der WordPress Version zu keinen Fehlern führt!

So zeigt zum Beispiel die Spalte „Zuletzt aktualisiert“ wann der Entwickler ein Update des Plugins herausgebracht hat.

Plugin nr.1 (GDPR Cookie Consent Banner)

Dieses Plugin ermöglicht es Ihnen anlässlich der neuen DSGVO, einen schlichten und gut funktionierenden Cookie- Hinweis in Ihre Seite zu integrieren. Speziell für WordPress Seiten ist ein solcher Hinweis pflicht, da dass System auch ohne Kontaktformular Personenbezogene Daten erhebt und diese speichert. Ich hatte zuvor weitere Plugins verwendet, doch bin ich von den Funktionen und dem Umfang dieses Plug-Ins am meisten überzeugt.

Jetzt herunterladen

Plugin nr.2 (BackUpWordpress)

BackUpWordpress ist meiner Meinung nach das optimale Werkzeug um Ihre WordPress Instanz zu sichern. Backups sind vor allem bei CMS Systemen wie WordPress immer wichtiger geworden, denn WordPress Seiten können gehackt werden. BackUpWordpress bietet somit eine leichte Methode um Ihre Webseite vor genau solchen Attacken zu schützen. Ist eine Webseite erstmal gehackt so sind meist alle Datensätze kaputt und irreparabel. Daher empfehle ich wirklich jedem Webseiten Betreiber mindestens einmal im Monat ein komplettes Backup zu machen.

Jetzt herunterladen

Plugin nr.3 (WP SMUSH)

Jeder Webseiten Betreiber kennt es, lange Ladezeiten der Seite vergraulen die Benutzer und man wird teilweise unangenehm darauf aufmerksam gemacht. Der größte Teil an der Ladezeit einer Webseite machen die Bilder aus. Sie brauchen meist am längsten um auf dem PC geladen zu sein. Oftmals werden also die Bilder in Originaler Größe hochgeladen. WP Smush kann bei diesem Problem Abhilfe verschaffen indem es die Bilder auf der Webseite automatisch verkleinert. Meist passiert dieser Prozess sehr schnell und sogar ohne sichtbaren Qualitätsverlust.

Jetzt herunterladen

Plugin nr.4 (WP Super Cache)

Lange Ladezeiten und schlechtes Ranking in der Google Suche können auch einem nicht eingerichteten „Cache“ geschuldet sein. Das Cache Plugin WP Super Cache ermöglicht es Ihnen einen Cache auf Ihrer Webseite einzurichten und somit die Ladezeiten zu optimieren. Es ist dabei aber ein wenig Know- How gefragt, so kann es bei Fehlkonfiguration des Caches dazu kommen, dass Ihre Schriftarten versetzt geladen werden, oder das Menü erst sehr spät erscheint.

Jetzt herunterladen

Plugin nr.5 (Wordfence)

Wordfence verbessert die Sicherheit Ihrer WordPress- Seite! Durch den integrierten Viren- Scanner werden Sicherheitslücken auf Ihrer Seite automatisch geschlossen und ein eindringen, oder bösartige Angriffe abgewehrt.

Zusätzlich hat WordFence eine Firewall integriert, die es Angreifern verbietet in das Backend zu gelangen.

Jetzt herunterladen

Fazit

Man sollte sich bei der Plug-In Wahl Zeit lassen und nichts überstürzen, denn „Weniger ist mehr“ somit stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite keine Sicherheits- und Geschwindigkeits- Einbuße durch die Plugins hat.

Haben Sie eine Frage rund um das Thema WordPress und Plugins? Wir beantworten Ihre Frage gerne per Mail oder in der Kommentar Sektion.

Zum Kontakt

Leave a Reply